19. Januar 2021

Mit Mariengold gemacht #24

1 Genau vor einem Jahr, in einem meiner letzten regulären Kurse vor der Coronazeit, fertigte Carla ihre allererste Puppe an und gab ihr den Namen Marianne, nach ihrer Großmutter, die ihr die Liebe zur Handarbeit vererbt hat, wie sie auf Instagram schreibt.

2 Wie toll ist bitte diese gefilzte Schiebermütze auf dem Kopf eines genauso tollen Puppenbuben, hergestellt mit meinem Baby Twink eBook?!

3 Im Oktober durfte ich Sybille zum dritten Mal in meinem Puppennähkurs begrüßen. Dieses Mal war sie mit ihrer Tochter Annika da, mit Anfang Zwanzig eine meiner jüngsten Teilnehmerinnen. Annika nähte auch diesen wunderschönen roten Cordmantel aus meinem Oh Girl! eBook für ihre Puppe. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich eure Interpretationen meiner Schnittmuster sehe.

4 Es kommt immer wieder vor, dass Kursteilnehmerinnen anschließend in ein regelrechtes Puppennähfieber kommen, so wie Yeliz, die die heilsame Superpower des Puppenmachens „gerade in diesen komischen und schwierigen Zeiten“, wie sie sagt, für sich entdeckt hat.

5 „Mein Herz hüpft!“, schreibt Anne über diese Geburstagspuppe, die mit meinem Baby Twink eBook angefertig wurde. Und mein Herz hüpft natürlich auch, wenn ich solch anrühende Bilder sehe.

6 Heilungspuppen werden ein immer wichtigeres Thema in meiner Arbeit. Diese Puppe zum Beispiel fertigte eine Kundin sich mit Anleitung und Material aus meinem Shop zur Begleitung eines Klinikaufenthaltes an, damit sie sich dort nicht so allein fühlt.

7 Dass mich ein handgeschriebener Brief als Dankeschön für einen Kurs erreicht, ist eine Seltenheit und schenkt mir in Zeiten wie diesen ganz viel Kraft und Mut zum Weitermachen.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinem Etsy-Shop, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


15. Januar 2021

Guter Dinge ins Wochenende #18

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es jetzt wie im Frühjahr wieder jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

Mein Neujahrskonzert.

Ein paar interessante Vorsätze für das neue Jahr.

Falls ihr euch fragt, ob ihr noch etwas aus den nadeligen Überbleibseln eures Weihnachtsbaumes machen könntet.

Wunderschöne Aussichten.

Ein Tässchen heißer Tee ist immer eine gute Idee.

Das erste Lied, das ich dieses Jahr mit geschlossenen Augen gehört habe.

Die erste heißersehnte Neuerscheinung des Jahres. (Endlich wieder eine vielversprechende Trilogie.)

Mehr Glückslisten findet ihr hier.


Benni – meine erste Puppe für den Sofortkauf im neuen Jahr (verkauft)

Benni ist 40 cm groß und hat marzipanfarbene Haut, strohblondes Haar und graugrüne Augen.

Er/Sie trägt ein senfgelbes Shirt, weinrote Cord-Latzhosen mit zwei großen Taschen und eine Mütze in Rot, Senfgelb, Grün.

Die Puppe ist für 190 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.


12. Januar 2021

Happy New Moment! (Hello, 2021)

Jetzt ist er endlich da, der lang herbeigesehnte Jahreswechsel. Zwar bedeutet er nicht das Ende der Krise und der Januar mag sich auch nicht so frisch-fröhlich an wie sonst anfühlen, aber so ein Übergang ist immer auch eine Möglichkeit, einen schweren Brocken hinter sich zu lassen und neu anzufangen.

Wenn ein neues Jahr beginnt, können wir getrost einen Punkt hinter das alte setzen, tief durchatmen und uns neu ausrichten. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Das ist ein ganz kraftvolles, ermutigendes und hoffnungsfrohes kosmisches Gesetz, das uns immer wieder einlädt, unser Leben unter allen möglichen, auch widrigen, Umständen zum eigenen Wohl und zum Wohle aller zu gestalten. Egal was in der äußeren Welt los ist, wir können unseren Fokus immer auf das lenken, was uns wirklich wichtig ist und gut tut.

Ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Wert in meinem Leben ist der liebevolle Blick, der stets wohlwollend und zärtlich ist, auch angesichts größter persönlicher Schwierigkeiten und Herausforderungen und der weltweit sehr angespannten Lage. Ich möchte und werde nicht nicht aufhören, die Welt liebevoll zu betrachten und nicht nur das offenkundig Schöne zu sehen, sondern vor allem gebrochene, verhüllte, unvollkommene Schönheit wertzuschätzen. Meine Liebe gilt den Rissen in der Oberfläche von allem Möglichen, auch verletzten Seelen und gebrochenen Herzen, durch die Licht von außen eindringen kann und durch die auch erst Licht von innen nach außen scheinen kann. Dann wird Verbindung möglich.

Neben dem liebevollen Blick ist in schwierigen Zeiten in Verbindung zu sein besonders wichtig für mich. Ich habe mein Leben in den letzten Monaten bewusst nicht in das Internet verlegt, sondern bin viel in der Natur und mit mir selbst, mache mein Yoga, tanke Sonne, pflege meine Freundschaften, kümmere mich um die Familie, bin präsent und ansprechbar für die Menschen in meinem Umfeld. Ich versuche, immer offen und empfänglich für das Leben zu sein, für die anderen, für alle Farben zwischen Schwarz und Weiß, für Berührung und Verwandlung, für das Glück der großen und kleinen Momente.

Glück ist ansteckend, genau wie der Virus, der uns seit Monaten in Schach hält. Es breitet sich aus und vergrößert sich sogar, wenn es geteilt wird, am besten natürlich durch physische Nähe und regelmäßige Kontakte. Das ist jetzt nur sehr begrenzt möglich. Aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten und es lassen sich immer neue Weg finden, Menschen auf verschiedenste und schönste Weise zu berühren und selbst berührt zu werden.

Das erlebe ich auch immer wieder mit Mariengold, denn Puppenmachen ist ein wunderbarer Herzöffner und wird hoffentlich auch in diesem Jahr vielen Menschen Fröhlichkeit, Freudenstürme, Liebe, Licht, Trost, Berührung, Hülle, Halt, Wärme, Tiefe, Heilung, Hoffnung, Glück, Wohlgefallen, Erholung, Flow, Spaß, Mut, Vergnügen, Erkenntnis, Stimmigkeit, Innigkeit, Beistand, neue Perspektiven, Wachstum, Seligkeit, Geschichten, Wonne, Neugier, Beschäftigung, Stärkung, Schutz, Schöpferkraft, Balance, Fülle, Inspiration, Einsichten, Spielerei, Flausen, Geselligkeit, Aufrichtung, Entspannung, Seelennahrung, Zärtlichkeit, Sanftheit, Ermunterung, Erleichterung, Träume, Verbundenheit, Kurzweil, Heiterkeit, Leichtigkeit, gute Gedanken, Zusprache, Ansprache, Unterhaltung, Ankommen, Heimkommen, Ablenkung, Energie, Feuer, Stimmigkeit, Schwung, Schmetterlingsgefühle oder schlicht und einfach ein Lächeln schenken.

Ich habe viele Ideen und Pläne, wie ich dazu beitragen könnte, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich das meiste davon wahrscheinlich gar nicht umsetzen werde, weil es im Leben immer anders kommt, oft viel schöner und bunter, als man es sich selbst ausmalen kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, die ich jetzt noch gar nicht sehen kann. Deshalb: Fokus auf das Hier und Jetzt und immer wieder auf die Frage, was möchte ich aus meinem Herzen in die Welt bringen.

Ich lasse mich überraschen, was dieses Jahr entsteht und wo es hingeht und freue mich von Herzen auf euch und die Puppen!

Happy New Year und Happy New Moment!

Let Yourself Be Loved


23. Dezember 2020

Guter Dinge in die Weihnachtspause

Mein Shop öffnet wieder am 27. Dezember. Bestellungen und eMails, die an Feiertagen und am Wochenende eingehen, werden erst am folgenden Werktag bearbeitet.

Hier auf dem Blog geht es Mitte Januar weiter oder wann immer mir danach ist.

Bis dahin gibt es eine Sonderausgabe meiner Glücksliste mit Fundstücken aus dem Internet, für die ich überraschenderweise ganz viel positives Feedback bekomme und mit der ich euch schöne, lichtvolle Feiertage und schöpferische Freude für den Jahreswechsel wünsche:

Here comes the Sun.

Wichtige Botschaft zum Hinter-die-Ohren-Schreiben.

Wenn euch auch noch ein richtig schönes Weihnachtskonzert fehlt.

Drei merkwürdige Gäste und ein guter Stern.

„Was gibt dem Leben Sinn?“, ein Podcast zum Versöhnen mit diesem Jahr*.

Noch eine einfache Last-Minute-DIY-Geschenkidee.

Was ich am 26. Dezember für die Familie koche.

Ein Film-Tipp.

Ein Hörbuch-Tipp.

Das Jahreshoroskop meines Vertrauens.

Mein Buch des Jahres.

Mein Buch des Jahres, bevor Corona kam.

Was ich als nächstes lese.

Das Jahr 2021 aufdröseln.

32 Fragen für die Zeit dazwischen.

Möge 2021 ein wunderschöner Schwan werden!

* Beliebiges Adjektiv eurer Wahl davorsetzen.

Mehr Glückslisten findet ihr hier.